Arbeitskreise

Denkmalpflege Wasserturm

Die Aufgabe:

Der um ca. 1885 erbaute Wasserturm diente zur Versorgung der Dampflokomotiven der Georgsmarien-Hüttenbahn mit Speisewasser.

Gebaut aus Hüttenstein und Sandstein, mit einem Fassunsvermögen von 10 cbm, war er einer der kleinsten Speisewassertürme Deutschlands.

Die gute Bausubstanz und der letzte Wasserturm seiner Art veranlasste das Amt für Denkmalschutz den Wasserturm im Jahre 2014 als Industriedenkmal einzustufen.

Der KuV hat unter der Leitung von Friedhold Ludwig die Restaurierung begonnen.

Die Arbeitseinsätze und die Koordinierung über nimmt Herr Ludwig.

Kontaktadresse:

Friedhold Ludwig
Stüvestr. 4
49205 Hasbergen
Tel. 05405 1370